Tuesday, December 19, 2023
spot_img
HomeNEWSArticlesHasco Day in Spanien

Hasco Day in Spanien

Hasco Day in Spanien

Beim Hasco Day Ende September im Attica21 Hotel / Vigo konnte Hasco Iberica in Kooperation mit der AGMMA Group, dem Verband spanischer Werkzeug- und Formenbauer, rund 100 Gäste aus der Branche begrüßen.

Carlos Alves Diz, Präsident der AGMMA Group, eröffnete die Veranstaltung mit einer sehr interessanten Präsentation, die einen Einblick in die Verbandsaktivitäten und zu Parallelen in der Branche gab. Dabei lud er alle Teilnehmer ein, sich zu vereinen, um noch stärker zu werden und den Verband dabei als innovatives Instrument für Kooperation und Lösungen im Hinblick auf eine gezielte Zusammenarbeit im Formenbau und in der kunststoffverarbeitenden Industrie zu nutzen.

Daniel Vizuete Andujar, General Manager Hasco Iberica, informierte über die Geschichte der revolutionären Idee der Standardisierung im Formenbau, über den bisherigen Weg und die Ziele des internationalen Normalienherstellers. Durch die konsequente Anwendung von Qualitätsstandards bei Stählen und Normteilen lassen sich entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Formenbau deutliche Zeit- und Kosteneinsparungen erzielen. Die konsequente Standardisierung erhöht nachweislich die Produktivität und steigert damit die Wettbewerbsfähigkeit deutlich. Als Vollsortimenter mit einem Portfolio von mehr als 100.000 Produkten liefert Hasco alles aus einer Hand und trägt damit maßgeblich zur Steigerung der Effizienz und Wirtschaftlichkeit des modernen Formenbaus bei.

Hasco Day in Spanien Beim Hasco Day Ende September im Attica21 Hotel / Vigo konnte Hasco Iberica in Kooperation mit der AGMMA Group, dem Verband spanischer Werkzeug- und Formenbauer, rund 100 Gäste aus der Branche begrüßen.

Carlos Alves Diz, Präsident der AGMMA Group, eröffnete die Veranstaltung mit einer sehr interessanten Präsentation, die einen Einblick in die Verbandsaktivitäten und zu Parallelen in der Branche gab. Dabei lud er alle Teilnehmer ein, sich zu vereinen, um noch stärker zu werden und den Verband dabei als innovatives Instrument für Kooperation und Lösungen im Hinblick auf eine gezielte Zusammenarbeit im Formenbau und in der kunststoffverarbeitenden Industrie zu nutzen.

Daniel Vizuete Andujar, General Manager Hasco Iberica, informierte über die Geschichte der revolutionären Idee der Standardisierung im Formenbau, über den bisherigen Weg und die Ziele des internationalen Normalienherstellers. Durch die konsequente Anwendung von Qualitätsstandards bei Stählen und Normteilen lassen sich entlang der gesamten Wertschöpfungskette im Formenbau deutliche Zeit- und Kosteneinsparungen erzielen. Die konsequente Standardisierung erhöht nachweislich die Produktivität und steigert damit die Wettbewerbsfähigkeit deutlich. Als Vollsortimenter mit einem Portfolio von mehr als 100.000 Produkten liefert Hasco alles aus einer Hand und trägt damit maßgeblich zur Steigerung der Effizienz und Wirtschaftlichkeit des modernen Formenbaus bei.

Abschließend gab Hasco Iberica einen ausführlichen Überblick über aktuelle Neu- und Weiterentwicklungen, insbesondere im Hinblick auf die K-Messe in Düsseldorf.

In den Pausen und beim abschließenden gemütlichen Abendessen nutzten alle Teilnehmer die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und intensiven Gesprächen. Aufgrund der positiven Resonanz ist eine Wiederholung dieser Veranstaltung im nächsten Jahr geplant.

 

#modernplasticsindia #plasticmagazine #indianmagazine #indianplasticmagazine #modernplasticsaward #ginujoseph #modernplastic #plasticindia #plasticnews #plasticrecycling #modernplasticsglobalnetwork #modernglobalnetwok #modernplasticsaward2022 #PlasticIndustry

RELATED ARTICLES

Most Popular

Recent Comments